BCT-Touristik

China Studienreisen

China Reisen
Peking & Shanghai Live

China Reisen
Peking & Shanghai Live – 11 Tage

China Reisen / Peking Reisen

Diese Städte Live Reise bringt Sie nach China in zwei der bedeutendsten Städte des Landes. Peking, die Hauptstadt des Reiches der Mitte blickt auf eine über 3.000 jährige Geschichte zurück und beherbergt ein imposantes Kulturerbe, vom Platz des Himmlischen Friedens, der Verbotenen Stadt mit Kaiserpalast, dem Sommerpalast und zahlreichen Tempeln. Als Austragungsort der Olympischen Sommerspiele von 2008 hat sich Peking aber auch als eine Moderne Großstadt präsentiert.
Die Hafenstadt Shanghai ist die bedeutendste Industriestadt Chinas und mit seinen zahlreichen Universitäten, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Theatern und Museen ein Zentrum der chinesischen Moderne. Außerdem ist Shanghai schon seit dem 18. Jahrhundert Chinas wichtigstes Tor ins Ausland und heute eine Weltstadt mit internationalem Flair.
Lassen Sie sich die Chance nicht entgehen, diese beiden so unterschiedlichen Städte persönlich zu erleben und sich einen ersten Eindruck vom exotischen China zu machen!

Reiseroute
Peking & Shanghai Live – 11 Tage

Karte der Shanghai und Peking Reisen

Programm
Peking & Shanghai Live – 11 Tage

Grand-View-Garten in Shagnhai

1. Tag: Flug von Frankfurt via Shanghai nach Peking

Abflug am Abend von Frankfurt mit Zwischenstopp in Shanghai. Ankunft am Morgen des nächsten Tages ihrer Shanghai und Peking Reise.

2. Tag: Ankunft in Peking

Nach der morgendlichen Ankunft in Peking erfolgt ein Transfer in die Stadt. Mittags werden Sie die ersten Eindrücke Pekings sammeln, indem Sie einen Spaziergang auf dem Tian‘anmen („Platz des himmlischen Friedens“) im Zentrum der Stadt unternehmen. Mit seiner Fläche von knapp 40 Hektar wird dieser oftmals als der größte befestigte Platz der Welt bezeichnet. Hier findet man auch das „Tor des himmlischen Friedens“, an das sich gleich der Kaiserpalast anschließt. Zum ruhigen Ausklang steht der Nachmittag Ihnen für Ihre Freizeitaktivitäten zur Verfügung.

3. Tag: Peking & Kaiserpalast

Am Vormittag werden Sie bei einer Besichtigung des Kaiserpalastes Zeuge der prachtvollen Architektur des antiken Chinas. Der Kaiserpalast wurde im Jahre 1987 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt und befindet sich, umringt von mehreren Mauerringen, in der verbotenen Stadt. Ursprünglich diente der Palast 24 Kaisern der Ming- und Qing-Dynastien als Hauptsitz und war dem normalen Volk nicht zugänglich. Die gesamte Altstadt von Peking wurde als Abbild des chinesischen Kosmos errichtet, dessen Zentrum die verbotene Stadt darstellen sollte.

Kohlenhügel Park

Nach der Besichtigung des atemberaubenden Kaiserpalastes geht es zum Kohlenhügel Park (chinesisch: Zhongnanhai). Die dort befindlichen Gebäudekomplexe dienen der Kommunistischen Partei und der Regierung der Volksrepublik China als Hauptquartier. Das betreten des Regierungsgeländes ist zwar leider nicht möglich, die Schönheit der Grünanlage und die modernen Regierungsgebäude können allerdings von außen sehr gut eingesehen werden.

Himmelstempel

Nach einem reichhaltigen Mittagessen werden Sie den Himmelstempel besichtigen, der den Kaisern der Ming- und Qing-Dynastien alljährlich als Gebetsstätte für eine gute Ernte diente. Die Tempelanlage liegt im Bezirk Xuanwu inmitten eines Parks und ist von dicken Mauern umringt. Im nördlichen Teil des Tempelkomplexes befindet sich das wichtigste Gebäude der Anlage, die „Halle der Ernteopfer“. Diese Halle wurde auf einer imposanten, dreistufigen Marmorterrasse erbaut. Sie war hauptsächlich eine Art Altar, um im Frühjahr für die Ernte zu beten und ist heute das Wahrzeichen der Stadt Peking.

Anschließend haben Sie die Möglichkeit, ein traditionelles chinesisches Seidengeschäft zu besuchen. Seide ist die einzige in der Natur vorkommende endlose Textilfaser und stammt ursprünglich aus China. Seitdem das Material über die sogenannte Seidenstraße nach Europa exportiert wurde, ist sie in der „alten“ Welt bekannt und geschätzt. Im Seidengeschäft können Sie hochqualitative, handgearbeitete Seidenprodukte oder den Rohstoff Seide für Ihre eigenen Kreationen erwerben.

4. Tag: Vogelnest & Chinesische Mauer

Zum Beginn dieses Tages steht ein Fotostopp am so genannten „Vogelnest“ des ehemaligen Olympiageländes an. Aufgrund seiner Form bekam das Stadion von Ausländischen Besuchern diesen Spitznamen und nach anfänglichem Protest von chinesischer Seite hat er sich inzwischen auch bei der einheimischen Bevölkerung durchgesetzt.

Weiter führt Sie die Reise heute zur weltberühmten Chinesischen Mauer. Die 5.755 Kilometer lange Mauer wurde ursprünglich errichtet, um dem chinesischen Kaiserreich Schutz vor den nomadischen Reitervölkern aus dem Norden zu bieten. Die „große Mauer“, wie sie auch genannt wird, ist derart gewaltig, dass man sie bei guten Witterungsbedingungen sogar aus dem Weltraum sehen kann.

Kinder im Guilin-Park – Shanghai Reise

5. Tag: Rikschafahrt & Lama-Kloster

Am Vormittag kommen Sie in den Genuss einer Fahrt mit der chinesischen Rikscha. Auf dem zweisitzigen Gefährt, vom Fahrer gezogen, erkunden Sie die Altstadt von Peking. Hier sehen Sie altertümliche Gassen und das lebhafte Treiben und werden in das antike Peking zurückversetzt. Am Ende der Fahrt steht ein Besuch bei einer einheimischen Familie an. Die Bewohner Pekings sind bekannt für ihre Gastfreundlichkeit. Gemeinsam mit Ihren Gastgebern werden Sie traditionelle Tees und Köstlichkeiten genießen. Das Lama Kloster ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Pekings. Es gilt als der schönste und größte lamaistische Tempel der ganzen Stadt. Es wurde im Jahre 1694 als kaiserliche Residenz erbaut. Der Kaiser ließ aber bereits im Jahre 1723 einen großen Teil der Anlage in einen lamaistischen Tempel umbauen. Seit den 1980er Jahren wird der Komplex schrittweise renoviert und heute besteht er aus fünf Tempelanlagen. Die wichtigste ist die „Pagode des zehntausendfachen Glückes“. Hier befindet sich eine 26 Meter hohe Buddha Statue, die bereits im Guinnessbuch der Rekorde als größtes Buddha-Abbild der Neuzeit steht.

Künstlerviertel 798 & Zentrum für chinesischer Medizin

Nachmittags begeben Sie sich zunächst auf eine kulturelle Entdeckungsreise in das Künstlerviertel 798. Dieses befindet sich auf dem ehemaligen Gelände des Staatsbetriebes Nr. 798 und gilt als renommiertestes Künstlerviertel für moderne Kunst in Peking und ganz China. Im Anschluss daran besuchen Sie das Institut der traditionellen chinesischen Medizin. Im Zentrum Pekings gelegen, bietet es medizinische Dienstleistungen nach der alten medizinischen Lehre. Hier wird hauptsächlich mit Akkupunktur, Kräuterheilkunde und homöopathischen Mitteln gearbeitet. Der interessierte Besucher bekommt die Unterschiede zwischen chinesischer und europäischer Medizin erklärt und kann sich auch gratis von einem der chinesischen Ärzte untersuchen lassen.

6. Tag: Sommerpalast & Tempel der blauen Wolken

Der sechste Tag Ihrer Reise führt Sie in den Nordwesten Pekings. Hier befindet sich der Sommerpalast, welcher als Höhepunkt der chinesischen Gartenbaukunst gilt. Kaiser Qianlong ließ ihn als Geschenk zum 60. Geburtstag seiner Mutter errichten. Die nächste Station Ihrer Tour ist der Tempel der blauen Wolken. Hierbei handelt es sich um ein buddhistisches Tempelkloster nahe der Pekinger Westberge. Erbaut wurde es im 14. Jahrhundert während der Yuan-Dynastie. Ab dem Jahre 1748 wurde das Gebäude erweitert.

Letzter Punkt des sechsten Reisetages ist ein Ausflug zum „Tempel des liegenden Buddhas“. Der über 1400 Jahre alte Tempel ist für seine 55 Tonnen schwere Bronzestatue eines liegenden Buddhas berühmt. Das Programm für diesen Tag endet hiermit und so steht Ihnen der Nachmittag für Ihre eigenen Aktivitäten zur Verfügung.

7. Tag: Schnellzug von Pekingnach Shanghai

Nach dem Frühstück bringen wir Sie zum Bahnhof. Von hier aus fahren Sie am 7ten Tag Ihrer Chinareise mit einem Hochgeschwindigkeitszug in weniger als fünf Stunden in das über 1000 Kilometer entfernte Shanghai. Nach der Ankunft werden Sie durch unsere Reiseleitung begrüßt und unternehmen eine Fahrt in die Innenstadt. Hier lädt der prachtvolle Bund, eine über zwei Kilometer lange Uferpromenade am westlichen Ufer des Huangpu, zum Flanieren zum Tagesabschluss.

8. Tag: Wasserdorf Zhu Jia Jiao

Eine kurze Fahrt bringt Sie zunächst in das Wasserdorf Zhu Jia Hiao. Dieses wird wegen seiner einmaligen Wasserarchitektur auch als das Venedig Shanghais bezeichnet.

An das Mittagessen schließt sich eine Fahrt nach Pudong an. Hier werden Sie hinauf in die Spitze des Jingmao Towers fahren von wo Sie eine grandiose Aussicht über die geschäftige Metropole Shanghai genießen können. Zum Ausklang des Tages werden Sie über die berühmte Einkaufsstraße Nan Jing Lu flanieren.

Chenxiangge-Tempel – China Reisen, Peking Reisen

9. Tag: Shanghais Altstadt & Yuyuan-Garten

Der Yuyuan-Garten gilt als einer der schönsten Gärten Chinas. Erbaut wurde er 1559 und erst 1961 für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Im Anschluss unternehmen Sie einen Spaziergang in die Shanghaier Altstadt. Viele Gebäude erinnern an das antike China und Geschäfte wie urige Restaurants laden zum Verweilen ein.

Nach dem Mittagessen besuchen Sie das Shanghaier Museum. Es ist das kulturelle Zentrum der Stadt und birgt über 120.000 Exponate, die einen umfassenden Überblick über die chinesische Kunst und Kultur geben. Mit dieser faszinierenden Entdeckungstour der chinesischen Kunst endet das Tagesprogramm, so dass Sie je nach Interesse noch länger im Museum verweilen, oder Ihren Nachmittag frei gestalten können.

10. Tag: Abschied von China

Heute heißt es Abschied nehmen. Der gesamte letze Tag der Chinareise steht Ihnen dazu zur freien Verfügung, bis abends der Transfer zum Flughafen erfolgt. Rückflug von Shanghai nach Frankfurt.

11. Tag: Ankunft in Frankfurt

Landung in Frankfurt am Morgen.

Leistungen Peking & Shanghai Live – 11 Tage

Kezhi Garten – China Reisen Vorteile für Sie:
  • Deutscher Studienreiseleiter der BCT-Touristik
  • Alle Ausflüge inklusive
  • Alle Eintrittsgelder inklusive
  • Alle Transfers inklusive
Alle enthaltenen Leistungen der China Reisen im Detail Flüge
  • Hinflug Frankfurt – Shanghai – Peking (Beijing)
  • Rückflug Shanghai – Frankfurt
  • Flughafensteuern BRD
  • Sicherheitsgebühren Deutschland
  • Luftverkehrsabgabe und Kerosinzuschläge (Stand: 1. Jan 2015) Übernachtungen & Verpflegung:
  • Hotelunterbringung in 3 bis 4-Sternen Hotels
  • 5 Übernachtungen in Peking (Beijing)
  • 3 Übernachtungen in Shanghai
  • Übernachtungen mit Frühstück und Mittag- oder Abendessen Transfers
  • Transfers mit Bus / Metro / Bahn Zusatzleistungen
  • Auslandskrankenversicherung
  • Informationsmaterial Besichtigungen Peking
  • Tian‘anmen Platz
  • Verbotene Stadt
  • Kaiserpalast
  • Kohlenhügel Park
  • Himmelstempel
  • Seidenmanufaktur
  • Große Mauer
  • Vogelnest Olympiazentrum
  • Rikschafahrt Altstadt
  • Lama Kloster
  • Kunstviertel 798
  • Institut für chinesischen. Medizin
  • Sommerpalast
  • Tempel der blauen Wolken
  • Tempel des liegenden Buddha Shanghai
  • The bund Uferpromenade
  • Yuyuan Garten
  • Altstadt
  • Shanghai Museum
  • Jingmao Turm
  • Einkaufstraße Nan Jing Lu Ausflüge
  • Ausflug zum Wasserdorf Zhu Jiao Jiao

Termine & Preise
Peking & Shanghai Live – 11 Tage

Termine 2016
Reise Nr. Reisedatum Dauer Flug Reisepreis Status
1686050 Do, 11. Feb – So, 21. Feb 2016 11 T MU 1698 Euro nicht mehr buchbar
1686051 Do, 24. Mär – So, 3. Apr 2016 11 T MU 1698 Euro nicht mehr buchbar
1686052 Do, 10. Nov – So, 20. Nov 2016 11 T MU 1698 Euro freie Plätze

Einzelzimmerzuschlag (falls gewünscht): 160 €
Mindestteilnehmerzahl: 16 Pers.
Maximalteilnehmerzahl: 24 Pers.
Änderungen vorbehalten

Visum für alle Chinareisen
Kosten für das Visum betragen 128 € für die Einreise nach China. Die entsprechenden Unterlagen erhalten Sie von uns mit der Anmeldebestätigung. Die Beantragung des Visums übernimmt die BCT-Touristik für Sie.

Anreise zum Flughafen
Für die Anreise zum Flughafen in Frankfurt bietet Ihnen die BCT kostengünstige Möglichkeiten:
A. Die Anreise mit dem Rail&Fly-Ticket der deutschen Bahn für die zweite Klasse (gültig für alle Züge inkl. ICE) nach Frankfurt und zurück kostet Sie nur 59 Euro.
B. Anschlussflüge von Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz bieten wir Ihnen für 175 Euro für Hin- und Rückflug.

Information zur Einreise
Für die Einreise nach China benötigen Sie einen Reisepass, der bis sechs Monate nach Reiseende gültig sein muss. Zudem ist ein Visum für die Einreise nach China erforderlich. Die Kosten für das Visum betragen 65,70 €. Für Kunden mit Wohnsitz in Deutschland kümmert sich die BCT um die Beantragung des Visums.

Gesundheit, Impfungen
Besondere Impfungen sind nicht erforderlich. Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes empfiehlt als sinnvollen Impfschutz die Standardimpfungen: Schutz gegen Tetanus, Diphterie, Polio und Hepatitis A.

Smogwarnung in chinesischen Großstädten
Besonders in Peking, Shanghai und anderen Großstädten Chinas können des öfteren Smogwarnungen mit den Warnstufen Blau, Gelb, Orange bis hin zu Rot ausgesprochen werden. Da Smog allgemeinhin zu schwerwiegenden Atemwegs- und Lungenproblemen führt, behalten wir uns zum Wohle Ihrer Gesundheit und je nach entsprechender Warnung vor, einige der Punkte und Stationen unseres Programmes zu variieren oder im Extremfall auszusetzen.


Versicherungen
Wohnsitz Deutschland oder Österreich: Die Auslandskrankenversicherung ist im Reisepreis inklusive. Wir empfehlen eine Reiserücktrittskostenversicherung, die Sie mit der Anmeldung abschließen können. Kosten der Ver­sicherungs­prämie wie nachstehend:

Für Reisende mit Wohnsitz in Deutschland
Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruch-Versicherung (ohne Selbstbeteiligung)
Reisepreis bisPrämie p.P.
Stand 01.05.2016. Details & Versicherungsbedingungen auf www.sc-reiseschutz.de
2000 Euro64 €
3000 Euro90 €
4000 Euro115 €
5000 Euro160 €
6000 Euro210 €
7000 Euro245 €
8000 Euro280 €
9000 Euro315 €
Für Reisende mit Wohnsitz in Österreich
Storno- und Reiseschutz (Reiserücktrittskosten und -abbruch, ohne Selbstbehalt
Reisepreis bisPrämie p.P.
Stand 01.01.2014. Details & Versicherungsbedingungen auf www.tas-reiseschutz.de
1000 Euro41 €
2000 Euro73 €
3000 Euro108 €
4000 Euro144 €
6000 Euro149 €
7500 Euro179 €
Wohnsitz Schweiz: Sie können eine einzelne Reiserücktritts- & Reiseabbruchkostenversicherung abschließen oder ein Versicherungspaket inklusive Reiserücktritt-, Reiseabbruch-, Gepäck- und Heilungskostenversicherung. Für Rei­sende aus der Schweiz ist der Abschluss einer einzelnen Heilungskostenversicherung für das Ausland nicht möglich. Sie bekommen stattdessen eine Gutschrift über 6 Euro.
Für Reisende mit Wohnsitz in der Schweiz
Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruch-Versicherung (ohne Selbstbeteiligung)
Reisepreis bisPrämie p.P.
Stand 01.01.2014. Details & Versicherungsbedingungen auf www.sekur-travelcard.ch
1500 CHF48 CHF
3000 CHF72 CHF
5000 CHF110 CHF
6500 CHF130 CHF
8000 CHF150 CHF
10000 CHF180 CHF
Reiserücktrittskosten- und Heilunsgskosten-Versicherung
(inkl. Reiseabbruch- und Gepäckversicherung, ohne Selbstbeteiligung)
Reisepreis bisPrämie p.P.Versicherte
10000 CHF220 CHFVersicherungsnehmer bis 64 Jahre
15000 CHF220 CHFVersicherungsnehmer & Partner bis 64 Jahre
20000 CHF255 CHFVersicherungsnehmer & Partner bis 64 Jahre
10000 CHF205 CHFVersicherungsnehmer ab 65 Jahre

Nützliche Links zu den Peking Reisen bzw. China Reisen
Informationen des Auswärtigen Amts zu China Reisen

Weitere Fragen
Für weitere Fragen können Sie uns gern anrufen unter der Nummer 02241/9 42 42 11 oder verwenden Sie unser Kontaktformular.

Wissenswertes China

PRAKTISCHE HINWEISE

Buddha im Jing AN Tempel

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Die Volksrepublik China grenzt an insgesamt 14 Staaten und ist mit einer Fläche von circa 9,5 Mio km² ungefähr so groß wie die USA. Das Staatsgebiet gliedert sich in 22 Provinzen und fünf autonome Gebiete. Die drei größten Provinzen sind dabei Xinjiang und Tibet im Westen und die Innere Mongolei im Norden. Geografisch gesehen, kann man China in verschiedene Bereiche einteilen. Im Osten findet man dicht besiedelte Schwemmebenen und der Westen ist von zahlreichen Gebirgen mit Hochebenen, großen Becken und Hochgebirgen geprägt. China hat eine Bevölkerung von etwa 1,3 Milliarden Menschen. In der Hauptstadt Beijing leben etwa 12 Millionen Menschen.

EINREISE & VISUM

Für die Einreise nach China wird ein Visum benötigt. Die Kosten hierfür betragen gegenwärtig 128 Euro. Das Visum muss vor der Einreise eingeholt werden. Weiterhin wird ein Reisepass benötigt, der noch mindestens 6 Monate gültig ist. Die Visumformulare und Details erhalten Sie mit der Reisebestätigung. Für Reisende mit Wohnsitz in Deutschland beantragt die BCT-Touristik das Visum für Sie. Senden Sie dafür das ausgefüllte Formular und Ihren Reisepass an die BCT-Touristik (Bonner Straße 37, 53721 Siegburg). Reisende aus der Schweiz und Österreich müssen sich für den Erhalt des Visums an die zuständige Botschaft in Ihrem Land wenden.

GELD & KREDITKARTEN

Die Währungseinheit ist Yuan Renminbi. Der Wechselkurs beträgt 1€ = 10 Yuan Renminbi (Stand September 2009). 1 Yuan = 10Jiao = 100Fen. Das Währungskürzel ist RMB. Banknoten gibt es im Wert von 1-, 2-, 5-, 10-, 50- und 100- RMB. Außerhalb Chinas wird der RMB nicht gehandelt. Reiseschecks und ausländische Währungen können in allen internationalen Banken und Hotels gewechselt werden. Überall gilt der gleiche, täglich amtlich festgesetzte Wechselkurs. In internationalen Hotels und größeren Geschäften werden Eurocard/ MasterCard, Visa, Diners Club, American Express, Ec- und Maestro Karte akzeptiert. Falls Sie Reiseschecks dabei haben, sollten diese in US-Dollar ausgestellt sein. Die Ein- und Ausfuhr von RMB ist bis zu einer Höhe von 6.000 Yuan pro Person gestattet. Die Banken sind Montags bis Freitags von 9.00 12.00 Uhr und von 14.00 17.00 Uhr geöffnet.

GESUNDHEIT

Besondere Impfungen sind nicht erforderlich. Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes empfiehlt als sinnvollen Impfschutz die Standardimpfungen: Schutz gegen Tetanus, Diphterie, Polio und Hepatitis A. Für Trekker: Bei längerem Aufenthalt (über 3 Monate) wird auch zur Impfung gegen Hepatitis B geraten. Bei besonderen Aufenthalten (z.B. Auf dem Land) wird auch zum Schutz gegen Tollwut und Typhus geraten.

ELEKTRIZITÄT

220 V, 50 Hz, wie in Deutschland. Steckdosen können abweichen, weshalb ein Reiseadapter sinnvoll ist.

ÄRZTLICHE VERSORGUNG

Die medizinische Versorgung ist nicht mit der in Europa zu vergleichen. Oft wird es im technischen, apparativen und/ oder hygienischen Bereich problematisch. Auf dem Land und in einigen großen Städten ist ein Problem die Verständigung, da es nur wenig englisch und deutsch sprechende Ärzte gibt. In größeren Städten wie Shanghai ist die ärztliche Versorgung allerdings ausreichend.

Eine Auslandskrankenversicherung wird empfohlen.

FEIERTAGE

Viele nationale und regionale Feiertage richten sich nach dem traditionellen Mondkalender und finden jährlich zu unterschiedlichen Terminen statt.

1./2.Januar Neujahr; Februar/März chinesisches Neujahr nach dem Mondkalender; Mitte bis Ende Februar Laternenfest; Anfang April Qingming-Fest; 1.Mai Tag der Arbeit; im Juni Drachenbootfest; im September Mondfest; 1.Oktober Nationalfeiertag

FOTOGRAFIEREN

In Museen und zahlreichen anderen Sehenswürdigkeiten ist das Fotografieren entweder verboten oder man muss eine gesetzliche Gebühr zahlen. Weiterhin dürfen keine Militäranlagen und strategischen Bauwerke fotografiert werden. Normale 100 ISO Filme bekommen Sie ohne Probleme, Sie sollten sich allerdings ausreichend Diafilme und Filme mit hoher Lichtempfindlichkeit bzw. ausreichend Speicherplatz mitbringen.

ÖFFNUNGSZEITEN

Für Geschäfte gibt es keine vorgeschriebenen Ladenschlusszeiten. Staatliche Läden allerdings haben meist 7 Tage die Woche von 9.00 20.00 Uhr geöffnet und die Geschäfte in Großstädten haben länger geöffnet als in der Provinz. Große Postämter: 8 19 Uhr (Kleinere kürzer)
Kaufhäuser: 10 19 Uhr (täglich)

POST

An Hotelrezeptionen können Sie ohne Probleme Briefmarken erwerben. Post nach Europa benötigt circa eine Woche und alle Postsendungen sollten mit „The People´s Republic of China" (Volksrepublik China) versehen sein.

SPRACHE

Aufgrund der Größe des Landes und der Vielzahl der Völker, die hier leben, werden häufig verschiedene Dialekte und teilweise sogar eigene Sprachen gesprochen. Die allgemeine Schul- und Verwaltungssprache ist das Mandarin-Chinesisch, auch Hoch-Chinesisch oder Allgemeinsprache genannt. Weit verbreitet ist auch das Kanton-Chinesisch.

TAXI /BAHN

In China Taxi zu fahren ist sehr billig, da man kurze Strecken bereits ab 8Yuan (circa 1€) zurücklegen kann. Ab einer bestimmten Strecke zahlt man dann einen Kilometerpreis. Vor der Fahrt sollte man darauf achten, dass der Fahrer das Taxometer anstellt und so tun, als würde man sich auskennen, da viele Taxifahrer versuchen zu betrügen. Um an ein Taxi zu kommen, stellen Sie sich an den Straßenrand und winken ein leeres heran (erkennbar an einem kleinen hochgeklappten Schild an der Frontscheibe).

TELEFON

Große Hotels bieten Direktwahl ins Ausland an. In der Regel sind Ortsgespräche kostenlos. In großen Städten findet man mittlerweile auch Kartentelefone, mit denen man ebenfalls ins Ausland telefonieren kann.

Wichtige Vorwahlen:
Von Deutschland nach China: 0086+Ortsnetz ohne Null
Von China nach Deutschland: 0049+Ortsnetz ohne Null
Bei Handys sind D1-Teilnehmer über den Netzbetreiber CHN Telekom zu erreichen.

TRINKGELD

Je „touristischer“ das Hotel oder Restaurant ist, desto eher wird auch Trinkgeld erwartet. Angemessen sind etwa 10%

ZEIT

Der Zeitunterschied beträgt MEZ +7 Stunden im Winter, und +6 Stunden im Sommer.

KLIMA

Das Klima in China ist regional sehr unterschiedlich. Allerdings herrscht das Kontinentalklima, mit sehr heißen Sommern und sehr kalten Wintern vor. Im Norden und der mittleren Region regnet es viel und auch hier sind die Sommer heiß und die Winter kalt. Im Süden Chinas hingegen ist es im Winter milder. Die südöstliche Region hat viel Regen, fast tropische Sommer und kühle Winter. In den Küstengebieten herrscht durch den Einfluss des Monsuns eher feuchtes Klima.

BEIJING

Der Gründer der Hauptstadt Chinas war der Yongle-Kaiser, der dritte Herrscher der Ming-Dynastie (1368- 1644). Anfang des 15. Jahrhunderts ließ er den gigantischen Kaiserpalast und zahllose andere Bauwerke errichten. Diese wurden über die Jahre immer wieder aus- und umgebaut und sind bis heute erhalten geblieben. Auch nach der Qing-Dynastie (1644 – 1911) und der Republikzeit (1911 – 1949) blieb Beijing in seiner Grundstruktur weitgehend gleich. Bis vor 15 Jahren war die Hauptstadt noch eine Art Ansammlung von Dörfern rund um den mächtigen Palast. Heute wird überall gebaut, alte Wohngebiete werden komplett abgerissen und durch Hochhaussiedlungen ersetzt.

SHANGHAI

Shanghai, auch „Hu“ oder „Shen“ genannt, ist eine der 4 regierungsunmittelbaren Städten Chinas. Die Stadt wird oft auch als „Perle im Osten" bezeichnet, da sie die größte Wirtschaftmetropole Chinas darstellt und (im weltweiten Vergleich) zu den 10 größten Städten der Welt gehört. Das Verwaltungsgebiet umfasst 5800qkm, das belebt wird von ca. 13,27 Millionen Einwohnern. Shanghai hat ein ozeanisches nordtropisches Monsunklima, d.h. dass die Sommer und Winter für uns überdurchnittlich lang dauern.

SOUVENIRS

Man sollte sich schon vor der Reise darüber informieren, welche Souvenirs man mit in die EU nehmen darf. Aus Artenschutzgründen dürfen z.B. keine Reiseandenken, welche aus Tier- und Pflanzenarten hergestellt wurden, ausgeführt werden, da diese oft in ihrem Bestand gefährdet oder sogar vom Aussterben bedroht sind. Nehmen Sie sich lieber landestypische Textilien, Keramik, Metall- und Glasarbeiten oder Malereien mit. Antiquitäten dürfen nur ausgeführt werden, wenn sie ein amtliches, rotes Exportsiegel tragen.

TIPPS ZUM VERHALTEN

Höflichkeit, Bescheidenheit und Zurückhaltung sind in China immer noch geschätzte Tugenden. Man sollte Chinesen nicht auf ihr Unrecht hinweisen oder auf dem eigenen Recht beharren. Diese Situation ist für das chinesische Volk sehr unangenehm. Wenn man jemandem eine Frage stellt und nur ein Lächeln bekommt, heißt das, dass man nicht weiter nachfragen sollte, da Ihr Gegenüber keine Antwort auf die Frage weiß. Falls Sie jemanden nach dem Bus fragen, sollten Sie lieber zwei oder drei Personen fragen. Wenn die Antworten alle übereinstimmen, hat man meist die richtige Antwort. Wenn man immer freundlich und mit einem Lächeln im Gesicht auf die Chinesen zugeht, kann einem eigentlich nicht viel passieren.


KLEINER SPRACHFÜHRER

Guten Tag: Ni hao
Hallo: Hai
Auf Wiedersehen: Zài-jiàn
Danke schön: xiè-xie
Bitte schön: Bú kè qì
Ja: Shì
Nein: Búshì
Wo ist …?: zái na-li?
die Post?: Yóu-zhéng-ju
die Bank?: Yín-háng
der Bahnhof?: Huo-che-zhàn?
Wieviel kostet das?: Zhé ge duoshao qián??
Wasser: Kai shui
Tee: Chá
Reis: Mi
Null: Ling
Eins:
Zwei: Ér/ liang
Drei: San
Vier:
Fünf: Wu
Sechs: Liú
Sieben: Qi
Acht: Ba
Neun: Jiu
Zehn: Shí
Hundert: Yí-bai
Tausend: Yí-qian
1 Million: Bai-wa

 

ADRESSEN

Botschaft der VR China
Märkisches Ufer 54, 10179 Berlin
Tel.: (030) 27 58 80
Fax: (030) 27 58 82 21
Internet: www.china-botschaft.de
Konsularabteilung der Botschaft der VR China
Brückenstr. 10, 10179 Berlin
Tel.: (030) 27 58 85 72
Fax: (030) 27 58 85 20
Generalkonsulat der VR China
Elbchaussee 268, 22605 Hamburg
Tel.: (040) 82 27 60 13
Fax: (040) 82 26 231
Generalkonsulat der VR China
Roman Str. 107, 80639 München
Tel.: (089) 17 30 16 12 / 8
Fax: (089) 17 09 45 06
Generalkonsulat der VR China
Mainzer Landstr. 175, 60326 Frankfurt/ Main
Tel.: (069) 75 08 55 43
Fax: (069) 75 08 55 30
Fremdenverkehrsamt der VR China
Ilkenhansstraße 6, 60433 Frankfurt/ Main
Tel.: (069) 52 01 35
Fax: (069) 52 84 90
Internet: www.china-tourism.de
E-Mail info@china-tourism.de
Botschaft der BRD in China
17, Dongzhimenwai Dajie
Chaoyang District, 100600 Beijing
Tel.: (+86) (0) 10 85 32 9000
Fax: (+86) (0) 10 65 32 5336
Internet: www.peking.diplo.de
E-Mail info@peking.diplo.de

Bei weiteren Fragen zu Reisen in China können Sie gerne jederzeit unter Telefon 02241-9424211 an unser Ostasienteam wenden.