BCT-Touristik

China Studienreisen

Das Weltkulturerbe und Weltnaturerbe in China

Kaiserpaläste der Ming- und der Qing-Dynastien in Beijing

Beijing Karte

Der Kaiserpalast der Ming- und der Qing-Dynastien wurde von 1406 bis 1420 nördlich vom Tianan´men Platz in Beijing erbaut. Der unter dem Namen „Verbotene Stadt“ bekannte Palast gilt als größter und am besten erhalten gebliebene Palast Chinas, weshalb er seit 1987 ins UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen wurde.

Die Ming-Dynastie wurde 1644 von der Qing-Dynastie abgelöst, die bis zur Gründung der Republik Chinas im Jahr 1911 herrschte. Beide Dynastien stan­den im Zeichen des aufkommenden Kapitalismus und der sich weiter­ent­wi­ckeln­den Wirtschaft. Geprägt von diesem gesellschaftlichen Wandel kam es während der beiden Herrscherzeiten zu großen wissen­schaft­lichen und kulturellen Erfolgen.

Ein herausragendes Beispiel der Ming- und Qing-Dynastien sind die vier Kaiserpaläste in Beijing. Der Kaiserpalast als Regierungsort des Kaisers war gleichzeitig Verbindungsort zur überirdischen Regierungsmacht und somit eine geheiligte Stätte. Die monumentalen Hallen und die prachtvollen, roten Mauern sind ganz nach den harmonischen Riten des „ying“ und „yang“ gestaltet. In dem angrenzenden Palast der Himmlischen Klarheit waren die Wohn- und Arbeitsräume unter­ge­bracht. Die täglichen Opferrituale fanden in dem Palast des weiblichen Friedens statt. Der Palast des friedvollen Alters wurde 1773 von Kaiser Qianlong als Altersruhesitz erbaut und gilt heute zu den Schatzkammern. Neben den ar­chi­tekt­on­ischen Meisterwerken der Paläste gibt es in der „Verbotenen Stadt“ sehenswerte Höhepunkte wie die gewaltige Befestigungsmauer, welche die Stadt umgibt, gigantische Tore und den einzigartigen Palastgarten.

Die im Kaiserpalast gefundenen, wertvollen Kulturrelikte können im Kaiserpalastmuseum besichtigt werden.

Chinas Weltkulturerbe
Eine Übersicht der UNESCO-Weltkulturerbestätten in China

UNESCO Weltkulturerbe in China

Chinas Weltnaturerbe
Eine Übersicht der UNESCO-Weltnaturerbestätten in China

UNESCO Weltnaturerbe in China
Ruinen und Gräber von Koguryo Kaiserlichen Grabstätten der Ming- und der Qing-Dynastien Kaiserpaläste der Ming- und der Qing-Dynastien in Beijing Fundstätte von Xanadu Chinesische Mauer Chengde Mountain-Resort Neuer Sommerpalast Himmelstempel in Peking Yungang-Grotten Wutai-Berge in Shanxi Fundstätte des Peking-Menschen in Zhoukoudian Altstadt von Pingyao Mogao-Grotten Yinxu Konfuziustempel in Qufu Historische Denkmäler von Dengfeng Mausoleum Qin Shihuangdis Longmen-Grotten Gärten von Suzhou Landschaft am Westsee bei Hangzhou Dujiangyan-Bewässerungssystem Wudang-Berge Dörfer Xidi und Hongun Nationalpark Lushan Felsskulpturen von Dazu Potala-Palast Tulou in Fujian Historisches Zentrum von Macao Altstadt von Lijiang Kaiping Hani Reisterassen von Honghe Tai Shan Landschaftspark Wulingyuan Jiuzhaigou-Tal Landschaft Huanglong Huang Shan Sanqing Shan Nationalpark Wuyi-Gebirge Pandareservate in Sichuan Emei Shan Danxia Shan Die Drei Parallelflüsse Yunnans Karstlandschaften in Südchina Karstlandschaften in Südchina Tian Shan Gebirgszug - die himmlischen Berge