BCT-Touristik

China Studienreisen

Das Weltkulturerbe und Weltnaturerbe in China

Neuer Sommerpalast

Sommerpalast Karte

Im Nordwesten Pekings und einen knappen Kilometer entfernt vom Alten Sommerpalast befindet sich eines der größten Meisterwerke der chinesischen Gartenkunst – der Neue Sommerpalast, der, obwohl er schon mehrere Male zerstört und wieder aufgebaut wurde, zu den größten Touristenattraktionen Pekings zählt. Kaiser Qianlong ließ ihn im 18. Jahrhundert als Geschenk er­rich­ten. Die beeindruckende Architektur der einzelnen Bauwerke und die nahezu perfekte Gestaltung der Gartenanlage machen die 290 Hektar große Anlage einzigartig.

Der Neue Sommerpalast wurde als Geschenk an Qianlongs Mutter auf dem ehemaligen Gelände des Gartens des Goldenen Wassers errichtet. Während des 2. Opiumkrieges wurde die Anlage stark zerstört, aber schon einige Jah­re später wiederaufgebaut. Dies geschah auf Wunsch der Kaiserinwitwe Cixi und des Prinzen Yi Xuan. Als Ver­gel­tungs­schlag für den Boxeraufstand im Jahr 1900 zerstörten die Engländer erneut den Neuen Sommerpalast, der wiederum erneut wiederaufgebaut wurde. Heute ist die Anlage einer der größten Touristenmagnete der chinesischen Hauptstadt.

Teil der Anlage sind zahlreiche einzelne Bauwerke beziehungsweise Gartenanlagen, die allesamt Meisterwerke der chi­ne­sischen Gestaltungskunst darstellen. So finden sich zum Beispiel innerhalb der Anlage zahlreiche Brücken, wie die Jadebandbrücke oder die Gaoliang-Brücke. Auch die einzelnen Hallen des Palastes beeindrucken durch ihre jeweilige charakteristische Wirkung; so besticht zum Beispiel die Halle der Jadewellen, in der sich ehemals die Wohnräume des Kaisers befanden, durch mit detaillierter Malerei verzierte Glasscheiben. Aber auch die vielen anderen Teile des Palastes sowie die gesamte Gartenanlage beeindrucken durch ihre Perfektion und Einzigartigkeit.

Chinareise sommer palast-unesco weltkulturerbe Chinareise unesco weltkulturerbe chengdu mountainresort sommerpalast

Chinas Weltkulturerbe
Eine Übersicht der UNESCO-Weltkulturerbestätten in China

UNESCO Weltkulturerbe in China

Chinas Weltnaturerbe
Eine Übersicht der UNESCO-Weltnaturerbestätten in China

UNESCO Weltnaturerbe in China
Ruinen und Gräber von Koguryo Kaiserlichen Grabstätten der Ming- und der Qing-Dynastien Kaiserpaläste der Ming- und der Qing-Dynastien in Beijing Fundstätte von Xanadu Chinesische Mauer Chengde Mountain-Resort Neuer Sommerpalast Himmelstempel in Peking Yungang-Grotten Wutai-Berge in Shanxi Fundstätte des Peking-Menschen in Zhoukoudian Altstadt von Pingyao Mogao-Grotten Yinxu Konfuziustempel in Qufu Historische Denkmäler von Dengfeng Mausoleum Qin Shihuangdis Longmen-Grotten Gärten von Suzhou Landschaft am Westsee bei Hangzhou Dujiangyan-Bewässerungssystem Wudang-Berge Dörfer Xidi und Hongun Nationalpark Lushan Felsskulpturen von Dazu Potala-Palast Tulou in Fujian Historisches Zentrum von Macao Altstadt von Lijiang Kaiping Hani Reisterassen von Honghe Tai Shan Landschaftspark Wulingyuan Jiuzhaigou-Tal Landschaft Huanglong Huang Shan Sanqing Shan Nationalpark Wuyi-Gebirge Pandareservate in Sichuan Emei Shan Danxia Shan Die Drei Parallelflüsse Yunnans Karstlandschaften in Südchina Karstlandschaften in Südchina Tian Shan Gebirgszug - die himmlischen Berge