BCT-Touristik

China Studienreisen

Das Weltkulturerbe und Weltnaturerbe in China

Die Drei Parallelflüsse Yunnans

Yunnan Karte

Die Drei Parallelflüsse Yunnans sind ein Nationalpark und ein Natur­schutz­ge­biet im Nordwesten der chinesischen Provinz Yunnan. An diesem Ort fließen die drei größten Flüsse Asiens – der Mekong, der Saluen und der Jangtse – durch hohe Bergketten begrenzt, aber so gut wie parallel neben­einander her und bilden eine der biologisch vielfältigsten Regionen Asiens.

Chinareise unesco weltkulturerbe drei parallelfluesse yunnan

Nachdem ein UNESCO-Funktionär dieses Naturwunder im Jahre 1985 auf Sa­tel­litenbildern entdeckte, wurde es im Jahr 2000 als UNESCO-Bio­spä­renre­ser­vat nominiert und schließlich am 02. Juli 2003 in die Liste der UNESCO-Welt­erbe­stätte aufgenommen und ist seit jeher ein beliebtes Touristenziel. Neben der Einzigartigkeit der parallel verlaufenden Flüsse, zeichnet sich dieses Welt­natur­erbe vor allem durch die besondere Lage an der Kante zweier an­ei­nan­der liegender tektonischer Platten aus, durch die sich über Jahrmillionen eine einzigartige geologische Vielfalt – von Schluchten und Karstlandschaften bis hin zu eisbedeckten Berggipfeln – gebildet hat. So kommt es auch, dass die im Hochland von Tibet entspringenden drei Flüsse über eine Entfernung von 300 km durch bis zu 2 000 m tiefe Schluchten beinahe parallel von Norden nach Süden verlaufen. Begrenzt werden die Flüsse durch das Hengduan-Gebirge, mit sei­nen teilweise 6 000 m hohen Bergkuppen. Der geologische Formenreichtum spiegelt sich zudem in Ge­birgs­seen, Höhlen­komplexen und auch riesigen Gletschern wieder. Da sich der Nationalpark durch unterschiedliche Klimazonen zieht, gibt es einen einzigartigen Artenreichtum an Pflanzen und Tieren, sogar einige Endemiten, die nur an diesem Ort existieren. Insgesamt sind etwa 6000 Pflanzenarten hier beheimatet, unter anderem zahlreiche einzigartige Lilien-, Primel- und Orchideenarten. Hinzu kommen noch seltene Säugetierarten, wie kleinen Pandas, Kragenbären und Raub­katzen, sowie über 400 Vögel, darunter 22 Einmalige.

Chinas Weltkulturerbe
Eine Übersicht der UNESCO-Weltkulturerbestätten in China

UNESCO Weltkulturerbe in China

Chinas Weltnaturerbe
Eine Übersicht der UNESCO-Weltnaturerbestätten in China

UNESCO Weltnaturerbe in China
Ruinen und Gräber von Koguryo Kaiserlichen Grabstätten der Ming- und der Qing-Dynastien Kaiserpaläste der Ming- und der Qing-Dynastien in Beijing Fundstätte von Xanadu Chinesische Mauer Chengde Mountain-Resort Neuer Sommerpalast Himmelstempel in Peking Yungang-Grotten Wutai-Berge in Shanxi Fundstätte des Peking-Menschen in Zhoukoudian Altstadt von Pingyao Mogao-Grotten Yinxu Konfuziustempel in Qufu Historische Denkmäler von Dengfeng Mausoleum Qin Shihuangdis Longmen-Grotten Gärten von Suzhou Landschaft am Westsee bei Hangzhou Dujiangyan-Bewässerungssystem Wudang-Berge Dörfer Xidi und Hongun Nationalpark Lushan Felsskulpturen von Dazu Potala-Palast Tulou in Fujian Historisches Zentrum von Macao Altstadt von Lijiang Kaiping Hani Reisterassen von Honghe Tai Shan Landschaftspark Wulingyuan Jiuzhaigou-Tal Landschaft Huanglong Huang Shan Sanqing Shan Nationalpark Wuyi-Gebirge Pandareservate in Sichuan Emei Shan Danxia Shan Die Drei Parallelflüsse Yunnans Karstlandschaften in Südchina Karstlandschaften in Südchina Tian Shan Gebirgszug - die himmlischen Berge